Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Was passiert beim "No-Deal-Brexit"?

Bildung und Forschung

Was passiert beim "No-Deal-Brexit"?

Das Vereinigte Königreich will die Europäische Union verlassen. Jedoch ist das Austrittsabkommen im ersten Anlauf am britischen Unterhaus gescheitert – es droht ein ungeordneter Brexit. Welche Folgen hat das für Bildung und Forschung? Das Bundesministerium für Bildung und Forschung liefert einen Überblick.

Informationen gibt es für Studierende, Auszubildende und Berufstätige, insbesondere Wissenschaftler. Wer zum Beispiel als Deutscher in Großbritannien studiert, könne das auch bei einem „No-Deal-Brexit“ weiterhin tun, denn der aufenthaltsrechtliche Status soll sich nicht ändern. Zudem ist sichergestellt, dass dort bisher geleistete Studienleistungen im europäischen Hochschulraum anerkannt werden. Deutsche Auszubildende, die bis Ende März 2019 einen Auslandsaufenthalt in Großbritannien antreten, können hierfür weiterhin BAföG erhalten.

Unklar ist dagegen, ob das Vereinigte Königreich weiter am Erasmus+-Programm für den Bildungsaustausch teilnehmen wird. Auch steht die finanzielle Förderung der EU für rund 6.400 laufende Forschungsprojekte in der Schwebe – diese können in der Regel nur EU-Staaten erhalten. 

Mehr Infos

Bundesministerium für Bildung und Forschung

www.bmbf.de/de/was-bedeutet-ein-no-deal-brexit-fuer-bildung-und-forschung-7826.html

abi>> 13.02.2019

weitere beiträge

andere beiträge der rubrik