Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Verlieren Einser im Abi an Wert?

Abiturnoten

Verlieren Einser im Abi an Wert?

Die Zahl der sehr guten Abiturienten nimmt laut einer neuen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) stetig zu. Das sei allerdings kein Zeichen für immer mehr bessere Schüler, sondern für einfachere Abiturprüfungen.

Einen möglichst erfolgreichen Schulabschluss – das war sicherlich schon immer Ziel vieler Abiturienten. Dies scheint inzwischen machbarer als noch vor einem Jahrzehnt.

Im Jahr 2006 erreichten deutschlandweit nur 15.000 Abiturienten eine Abschlussnote von mindestens 1,4. 2017 waren es nach Angaben des IW dagegen knapp 28.000. Die Zahl der Schüler, die eine 1,0 im Abitur schafften, habe sich innerhalb der elf Jahre sogar verdoppelt.

Allerdings sind die zunehmend besseren Abschlüsse nicht die Folge von immer klügeren Köpfen. Dies kann man durch Vergleiche mit der PISA-Studie und ähnlichen Leistungsmessungen deutlich sehen. Tatsächlich sinken stattdessen laut IW von Jahr zu Jahr die Anforderungen der Prüfungen und dadurch auch die Qualität der Abschlüsse. Dies führe zu einer Entwertung des Abiturs.

abi>> 08.03.2019