Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Europäer überschätzen Ausmaß an Arbeitslosigkeit

Studie

Europäer überschätzen Ausmaß an Arbeitslosigkeit

Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) wird die nationale Arbeitslosenquote von vielen Europäern in ihrem Heimatland deutlich höher geschätzt, als sie eigentlich ist.

Im Jahr 2016 gingen rund 40 Prozent der Deutschen davon aus, dass mindestens 20 Prozent der Einwohner im erwerbsfähigen Alter arbeitslos sei. Dabei betrug die Arbeitslosenquote zu diesem Zeitpunkt nur 4,2 Prozent. In Portugal wurde die Anzahl der Erwerbslosen sogar auf 30 Prozent geschätzt, obwohl sie nur bei rund 9 Prozent lag.

Dass die Wahrnehmung der Bürgerinnen und Bürger teilweise stark von den Tatsachen abweicht, läge laut IW daran, dass negative Entwicklungen meist stärker wahrgenommen werden als positive. Die Studie zeigt, dass solche Fehleinschätzungen das Vertrauen in das politische System und deren Institutionen erschüttern können. Pessimistische Bürger würden demnach bei Wahlen seltener ihre Stimme abgeben, sich häufiger für einen EU-Austritt aussprechen und wären rechtspopulistischen Parteien eher zugeneigt. Umso wichtiger sei eine realistische Darstellung der Arbeitsmarktentwicklung im öffentlichen Diskurs.

Mehr Infos

iw Köln

www.iwkoeln.de

abi>> 24.05.2019